20 Jahre Zonta Club Alzenau

Unter Gründungspräsidentin Irene Treffert, damals Dritte Bürgermeisterin der Stadt Alzenau, schlossen sich 26 Frauen am 12. November 1994 zum Zonta Club Alzenau Area zusammen. Ziel des Clubs war und ist die Förderung der sozialen, rechtlichen und wirtschaftlichen Stellung der Frau sowie die Unterstützung sozialer Projekte.

Die heute 46 Mitglieder sind in den unterschiedlichsten Berufsgruppen tätig und arbeiten unter anderem als Ärztinnen, Architektinnen, Buchhändlerin, Ingenieurin, Krankengymnastin, Rektorin, Lehrerinnen, Rechtsanwältinnen, Kunsthandwerkerinnen, Unternehmerinnen, Freiberuflerinnen oder Wissenschaftlerinnen. Von Anfang an entwickelten wir kreative und erfolgreiche Ideen in der Durchführung von Service-Projekten auf nationaler und internationaler Ebene.

Feierstunde im Schlösschen

Gefeiert wurde das 20-jährige Jubiläum am Samstag, 20. September 2014, im Michelbacher Schlösschen.

Ulrike Hauffe, Bremer Landesbeauftragte für Frauen und Leiterin der Bremischen Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau, hielt einen eindrucksvollen Festvortrag zum Thema „Junge Frauen und neue Herausforderungen“. Musikalisch umrahmt wurde die Matinee von Dr. Burkard Kunkel (Bassetthorn) und Bob Degen (Piano). Die Schirmherrschaft hatte der Erste Bürgermeister Dr. Alexander Legler übernommen.

Der Erlös des Jubiläums kam zwei Zonta-Projekten zugute: Auf internationaler Ebene war dies „Voices against violence in 12 countries“, lokal unterstützte der Service-Club zum wiederholten Mal die Selbstbehauptungskurse für Mädchen an verschiedenen Alzenauer Schulen.